Sitzende Tätigkeit im Job? – Deshalb ist Sport als Ausgleich so wichtig


Wer kennt folgendes Szenario nicht? Die Arbeit im Büro ist stressig, man fühlt sich leer, ist verspannt und benötigt einen Ausgleich. Langes Sitzen ist für den Körper purer Stress. Die Suche nach einem Ausgleich beginnt und oftmals fällt die Entscheidung auf das Laufen oder Joggen. Natürlich sollte man sich hierbei machbare Ziele setzen. Eine kurze Strecke am frühen Morgen oder nach Feierabend kann schon ausreichend sein. So bekommen Sie den Kopf frei und werden den nächsten Tag wieder erfolgreich bestreiten können.

Die Balance von geistiger und körperlicher Betätigung

Bewegung ist für unsere Gesundheit unverzichtbar. Wer den gesamten Tag sitzt, anschließend nach Hause fährt und auf der Couch entspannt, tut sich nichts Gutes. Achten Sie auf ein ausgewogenes Maß von Bewegung und Ruhe. Beobachten Sie sich selbst und fragen Sie sich, warum Sie eventuell nicht joggen gehen. Vielleicht fehlen Ihnen die richtigen Laufschuhe. Diese sind natürlich kein Erfolgsgarant Ihrer sportlichen Tätigkeit. Dennoch nehmen die richtigen Laufschuhe einen hohen Stellenwert ein.

Das richtige Schuhwerk ist entscheidend

Wenn man häufiger Joggen geht, sollte man auch gute Laufschuhe dafür haben. Hierfür gibt es viele Kriterien, die zu beachten sind. Nicht jeder Schuh ist wirklich geeignet und man sollte bei der Auswahl nichts dem Zufall überlassen. Es sollte bekannt sein, dass unsere Füße unverzichtbare Arbeit leisten. Unsere Füße tragen uns sicher durch den Tag uns sollten daher mit dem richtigen Schuhwerk belohnt werden. Es gibt verschiedene Kriterien beim Kauf Ihrer neuen Schuhe. Achten Sie stets darauf, dass die Schuhe zu Ihnen und Ihren Gewohnheiten passen. Ebenso sollte bedacht werden, wann die Schuhe getragen werden, wie das Gelände beschaffen ist und wie sensibel Ihre Füße sind.

Verschiedene Kriterien beim Kauf guter Laufschuhe

Besitzen Sie bereits gute Laufschuhe und genießen Sie den hohen Tragekomfort? Falls dies der Fall sein sollte, werden Sie Ihre Sportschuhe nicht missen wollen und kennen die Vorzüge der richtigen Ausstattung. Was nützt die gesammelte Motivation, wenn die Füße schmerzen? Gerade Neueinsteiger stehen oftmals vor der Problematik der richtigen Schuhe. Verschiedene Kriterien sind für einen “erfolgreichen” Kauf entscheidend. Zuerst muss natürlich die richtige Passform gefunden werden. Die Schuhe dürfen weder zu groß, noch zu kurz sein. Achten Sie nicht nur auf die Schuhgröße sondern auch auf die passende Weite. Zudem ist das richtige Material entscheidend. Haltbare und strapazierfähige Laufschuhe sind gewünscht und die Atmungsaktivität werden Sie nach etlichen zurückgelegten Kilometern zu schätzen wissen. Generell sollten die Laufschuhe von einer hohen Qualität sein – demnach natürlich auch eine solide Verarbeitung aufweisen können. Bestimmt werden Sie bezüglich der Optik bestimmte Vorstellungen haben. Hier zählt der persönliche Geschmack und eine breite Auswahl ist meist von Vorteil.

Nicht unter Druck setzen

Natürlich ist Bewegung gesund und Joggen macht Spaß. Dennoch sollte man es ruhig angehen lassen. Übertreiben Sie Ihre Aktivitäten nicht, nehmen Sie sich Zeit und steigern Sie sich Schritt für Schritt. Probieren Sie Ihre neuen Laufschuhe zuerst auf einer kürzeren Strecke aus. Sollten Sie sich fit fühlen, können Tempo und Entfernung angepasst werden. Schon kleinere Erfolge sind ein großer Fortschritt. Schließlich werden keine sportlichen Höchstleistungen erwartet. Stattdessen steht die freude an der Bewegung im Vordergrund. Das wöchentliche Lauftraining ist die perfekte Ergänzung zum stressigen Alltag und der sitzenden Tätigkeit im Job.

Das Leben als freiberuflicher Texter – So gehts!

Texte schreiben und verfassen verlangt einem zwar körperlich nichts ab, aber dennoch muss man mit Einbußen rechnen. Die geistige Arbeit am Computer fesselt einen quasi am Computer und da man noch nichts erfunden hat, bei dem man auch im Gehen arbeiten kann, muss man seine Konzentration auf den Bildschirm vor einem selbst lenken. Also kann man sich nicht sportlich betätigen, während man Texte schreibt. Diese Texte entstehen nicht von allein und daher muss man sich auch Zeit für jeden einzelnen davon nehmen. Nun kann man leider nicht so genau hinschauen, wie gut der Fitness Faktor ist. Das Gute am Texte verfassen ist jedoch, dass man hin und wieder Produktbeschreibungen verfassen muss. Dann weiß man somit genau, welche Mittel wirklich funktionieren, weil viele der Texte eine tiefgründige Recherchearbeit voraussetzen. Genau hier kann sich aber auch ein Problem auftun. Denn wenn man zu viel liest, wird man eher skeptisch gegenüber solchen Produkten. Aber dennoch gibt es auch positive Seiten, wenn man sich informiert. Ein Nachteil ist, dass man sich wenig bewegt und daher zur Gewichtszunahme neigt. Dabei können u.a. Abnehmsprays wie das “Fito Spray” entgegenwirken.

Zum Fito Spray

Wie der Name schon vermuten lässt handelt es sich beim Fito Spray um einen Zerstäuber, der beim Abnehmen behilflich sein soll. Das Spray lässt sich gut und vor allem einfach anwenden. Es wird benutzt, wie andere Sprays auch und muss nicht zu oft genommen werden. Beim Abnehmen geht es ja immer wieder um Sport. Nun ist das natürlich auch nicht schlecht, weil man dadurch auch beim Schreiben und Texten eine gewisse Kondition bewahren kann. Dennoch muss man sich auch viel Zeit nehmen. Das Fito Spray jedoch lässt sich gut und schnell nebenbei anwenden. Man kann es einfach aufsprühen und dann wirken lassen. Die Pfunde sollen damit einfach beginnen zu purzeln und das ist glaube ich etwas, dass sich nicht nur Texter wünschen. Man könnte jetzt auch laufen gehen, aber dafür hat man meist gar nicht die Zeit. Abgabefristen sind immer im Hinterkopf und man hat erst dann innere Ruhe, wenn man sie eingehalten hat. Dann kommt aber auch wieder die Angst, wann neue Aufträge kommen und so muss man sich die ganze Zeit über den Kopf zerbrechen. Dabei noch an Sport zu denken ist nicht möglich.

Nehmen Sie sich Zeit

Dennoch ist es wichtig, sich zu betätigen und zu bewegen. Man sollte nichts dem Zufall überlassen und sich jederzeit anstrengen, etwas sinnvolles zu tun. Nur wenn man bereit ist, Zeit zu investieren, kann man sich selbst auch wieder fitter und wohler fühlen. Sport ist mehr als wichtig und sollte nicht unterschätzt werden. Wer gut ist, kann schnell abnehmen. Produkte wie das Fito Spray können dabei eine unterstützende Wirkung haben. Sie sollten aber dennoch von Ihrem Schreibtisch aufstehen und los gehen. Denn dabei werden nicht nur Muskeln gebildet. Es geht auch um die Gelenke. Im Laufe der Zeit bauen wir ab und das lässt sich nicht vermeiden. Um dem entgegen zu wirken, hilft alles nichts. Man muss sich anstrengen und einfach etwas tun. Sei es nun Laufen oder Joggen, wichtig dafür ist Kondition. Die muss man sich langsam aufbauen. Hat man es allerdings erreicht, wird man schnell fitter.

Über die Trends beim Essen

Trends machen mittlerweile nicht mal mehr vor dem Essen halt. Die momentan laufende Grüne Woche in Berlin macht das sehr deutlich. Und längst nicht alles, was dort präsentiert und angeboten wird, ist sinnvoll und gesund. Besonders wenn Essen auch gut in ein Kunstmuseum passen könnte, ist die Grenze dessen erreicht, was man mit Essen anstellen sollte. Wie man dazu steht, sei an dieser Stelle aber jedem selbst überlassen. Worum es hier gehen soll, sind die Trends des Essens und der Lebensmittelbranche und ob es überhaupt Sinn macht irgendwelchen Trends zu folgen.

Was heißt schon gesund?!

Heute gesund, morgen schon das reine Gift. Wenn man sich über Lebensmittel und Produkte informiert, dann weiß man mittlerweile nicht mehr, wem man noch glauben schenken soll. Irgendwie scheint doch alles giftig zu sein und uns umbringen zu wollen. Leben tun wir aber trotzdem alle noch und das so lange, wie nie zuvor. Also irgendwas passt nicht zusammen. Die Forschungswut vieler Ernährungswissenschaftler und Biochemiker führt oft zu obskuren Ergebnissen. Realitätsnah sind die in der Regel nicht. Klar, gerösteter Kaffee enthält Acrylamid, ein potentiell krebserregender Stoff. Doch von ein paar Tassen Kaffee wird noch niemand Krebs kriegen, dazu sind die Mengen einfach nicht ausreichend.

Vor Jahrzehnten hat sich darum keiner Gedanken gemacht. Heute wird alles bis auf den Nanogrammbereich analysiert und zu potentiell gefährlichen Produkten deklariert. Dabei sind selbst essentielle Stoffe eigentlich giftig. Vitamin D in seiner Reinform ist giftig und potentiell karzinogen, ist aber dennoch unersetzlich für den menschlichen Körper. Auf die Menge kommt es an. In Übermaß ist alles giftig. Wer von allem ein wenig zu sich nimmt, sei es Fleisch, Fisch, Fast Food, Süßes und so weiter, der wird sich wohl kaum vergiften. Gesunde Ernährung ist ausgewogen. Einzelne Lebensmittel als gefährlich einzustufen ist nichts als Panikmache, vor allem, wenn sich die Einschätzungen alle paar Wochen ohnehin ändern.

 

 

Super Foods

Besonders albern sind die sogenannten Super Foods. Diese werden als besonders wirksam und gesund propagiert, sind aber vor allem eines: super teuer. Denn die meisten Versprechen können nicht eingehalten werden und erweisen sich als schlichtweg falsch. Ob hoher Vitamin-Gehalt oder gesunde Begleitstoffe, in der Regel kann jedes Super Food durch ein heimisches Obst oder Gemüse ersetzt werden. Oft zeigt sich sogar: Super Foods sind oft sehr zuckerhaltig oder mit Pestiziden belastet. Also doch nicht so super.

Bei anderen Produkten kann das aber auch anders aussehen. Pflanzliche Öle enthalten gesunde Fettsäuren und Vitamine, die wir täglich brauchen. Bereits ein Esslöffel gesunden Öls kann unseren täglichen Bedarf an Omega-3-Fettsäuren und Vitaminen decken, wie etwa das Leinöl oder Walnussöl. Im Bunde ist auch das CBD Öl, welches aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Neben seinem hohen Gehalt an Antioxidantien kann das CBD Öl auch bei Schmerzen und Entzündungen eingesetzt werden, äußerlich und innerlich. Ein Beispiel für ein wirkliches Super Food.

Essen was und wann man will und trotzdem abnehmen – Geht das?

Lassen Sie mich Ihnen garantieren, dass dies möglich ist. Ich habe vielen Freunden und Kunden beigebracht, wie man durch die Methode des intuitiven Essens gesund und glücklich wird. Im Wesentlichen ist intuitives Essen das Prinzip des Essens, wann immer Sie möchten, wann immer Sie möchten – solange Sie sich auf Ihre körperlichen Empfindungen, Ihr Verlangen und den Prozess des Essens selbst einstellen. Wenn Sie meinen Worten nicht trauen, fragen Sie doch bei den Experten von Schlank durch Essen nach, sie werden Ihnen das gleiche bestätigen.

Vielleicht sitzen Sie da und fragen sich, wie es möglich ist, Gewicht zu verlieren, während Sie essen, was Sie wollen, wann immer Sie möchten. Also beginnen wir einfach direkt.

 

Als Erstes bitte ich Kunden, die Übergewicht mit sich führen, zu überlegen: “Warum habe ich dieses Übergewicht?”

Die Antwort ist vielleicht nicht so einfach, aber ich habe herausgefunden, dass es zwei sehr häufige Tendenzen bei Menschen gibt, die übergewichtig auf ihren Körper wirken. Die erste sind Menschen, die sich in einem Zustand chronischer Selbstverleugnung befinden. Äußerlich zeigt sich dies in ihren Essgewohnheiten, indem sie ständig in irgendeiner Form Diät hält, indem sie sich selbst einschränken. Diese Mentalität umfasst nicht nur die Art und Weise, wie sie essen, sondern auch ihr Leben im Allgemeinen. Sie neigen dazu, sich selbst dessen zu berauben, was sie wirklich wollen und brauchen, weil sie nicht glauben, dass sie es verdienen.

Der zweite übliche Trend sind Menschen mit einem tiefen Bedürfnis nach emotionalem Schutz. Dieses Bedürfnis nach Schutz kann aus einer Vielzahl von Erfahrungen stammen, wie z.B. einer traumatischen Erfahrung, bei der sie sich vor jemandem oder etwas schützen mussten, Liebe und Erfüllung durch Nahrung suchten und einen Mangel in ihrem Leben verspürten, den sie zu überkompensieren versuchten. Sie wollen körperlich festgehalten werden, unterdrückten Ärger und Groll und / oder ein Verlangen nach Macht, damit sie nicht ausgenutzt werden.

Letztendlich ist das Übergewicht das Ergebnis eines Denkmusters, nicht eines Essmusters. Das Essverhalten ist nur die äußere Repräsentation dessen, was intern geschieht.

Daher ist der Schlüssel zum Abnehmen die Erfüllung der Bedürfnisse, die die Wurzel Ihrer Gewichtszunahme sind.

Wenn ich das erkläre, sind viele Leute verblüfft, aber es ist nicht wirklich wichtig, was Sie essen, wenn es darum geht, wie viel Sie wiegen. Ja, Ihre Gesundheit kann leiden, wenn Sie keine nahrhaften Lebensmittel zu sich nehmen. Dies bedeutet jedoch nicht automatisch, dass Sie mehr wiegen. Sie können dieses Phänomen beobachten, wenn Sie von Freunden umgeben sind, die in der Lage sind, absolut alles in Sichtweite zu essen und dünn wie eine Schiene sind.

Beim nächsten Essen bemerken Sie, welche Gedanken Sie verbrauchen. Beißt du in dein Essen und sagst dir innerlich: “Das ist hilflos, egal was ich esse, ich werde dicker”, oder sagst du: “Das ist köstlich, ich liebe dieses Essen.”

Ich bin bereit zu wetten, dass Sie, wenn Sie mit der ersten Aussage mehr identifiziert haben, etwas Übergewicht haben. Wenn Sie mit der zweiten Aussage mehr identifiziert haben, sind Sie der Freund, der alles essen kann.

Das Geheimnis, um Ihr natürliches Gewicht aufrechtzuerhalten, besteht darin, die Denkweise aufrecht zu erhalten, dass Sie essen können, was Sie wollen, während Sie Ihr gewünschtes Gewicht erreichen. Deshalb ist Diäten der Gegensatz zum Gewichtsverlust. Ändern Sie stattdessen Ihre Denkweise von der Einschränkung hin zum Wohlfühlen.

 

CBD – Welche Vorteile hat es wirklich?

Eine der größten Bedenken für Menschen, die CBD in Betracht ziehen, ist, dass sie nicht wissen, was sie von der CBD-Öl-Erfahrung erwarten können. Es ist wichtig, vorsichtig zu sein und mit jedem neuen Zusatz zu einem gesunden Lebensstil Vertrauen aufzubauen. Hier sind einige Dinge, die Sie über die Interaktion des Körpers mit reinem CBD-Hanföl wissen sollten.

 

CBD-Öl macht Sie nicht high

CBD-Hanföl wird trotz seines Umstiegs in einen gesunden Lebensstil immer noch oft mit seinem relativen THC verwechselt. Im Gegensatz zu seinem Cousin induziert CBD kein psychoaktives High. Reines CBD-Hanföl stammt nicht oft aus einer Marihuana-Pflanze, obwohl es extrahiert und abgetrennt werden kann. Hanf ist die bevorzugte Quelle für CBD-Öl. Um von Hanf high zu werden, müsste man grundsätzlich einen ganzen Ballen rauchen. Es gibt Marihuana-Sorten, die einen hohen CBD- und einen niedrigen THC-Gehalt haben. Diese sind nicht die gleichen wie die Verbindungen, die in einem reinen CBD-Öl gefunden werden. Da es kein High gibt, kann CBD zu jeder Tageszeit eingenommen werden. Die Art und Weise, wie Ihr Körper CBD-Öl verarbeitet, bestimmt Ihre individuelle CBD-Öl-Erfahrung und welche Tageszeit für Sie am besten ist. Einige begeisterte CBD-Benutzer behaupten, dass sie sich energischer und fokussierter mit CBD fühlen, deshalb entscheiden sie sich, es am Morgen zu nehmen. Andere schätzen die beruhigende Wirkung vor dem Schlafengehen.

 

Manchmal geht es darum, was Sie nicht fühlen

Das CBD-Öl-Erlebnis ist nicht dazu gedacht, noch etwas hinzuzufügen. Sie werden nicht überglücklich sein und Ihre Hemmungen wie unter dem Einfluss von Alkohol in den Wind werfen. Es wird kein Summen geben, noch werden Sie gesteinigt. Wenn Sie einen anstrengenden Tag hatten und scheinbar nicht herunterkommen können, können Sie sich durch CBD weniger hibbelig fühlen. Wenn Ihr Geist um Mitternacht umherwandert und Sie es scheinbar nicht in den Schlafmodus schieben können, kann CBD bei der Beschaffung einiger Z-Werte hilfreich sein. Wenn dein Rücken dich tötet, kann CBD dir dabei helfen, mit diesem Schmerz fertig zu werden. Es geht nicht um das, was sie fühlen, sondern um das, was sie dann endlich nicht mehr fühlen. Nähere Infos hierzu können Sie bei CBD 360 – Dein CBD Magazin erfahren.

CBD wird von vielen als geeignetes Mittel zur effektiven Schmerzlinderung genutzt.

 

Finden Sie die richtige Portionsgröße

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die richtige Portionsgröße bestimmen, die genau zu Ihnen passt. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, gibt es eine Testphase. Idealerweise möchten Sie die richtige Menge basierend auf Ihrer CBD-Öl-Erfahrung ermitteln. Obwohl es nicht nachteilig ist, zu viel zu nehmen, gibt es keinen Grund, verschwenderisch zu sein. Falls Sie jedoch Bedenken haben, hat die Weltgesundheitsorganisation kürzlich berichtet, dass CBD keine nachteiligen Auswirkungen hat. Sogar eine Menge davon! Die beste Methode ist, klein anzufangen. Beginnen Sie mit einer kleinen Portion und beobachten Sie, wie Sie sich nach einiger Zeit fühlen. Erhöhen Sie nach Bedarf. Wenn Sie die Menge überschreiten, die Ihr Körper benötigt, kann dies kleine Signale geben, dass Sie Ihre Schwelle überschritten haben. Dies kann so einfach sein wie ein wenig Benommenheit im Stehen, was auf einen leichten Blutdruckabfall zurückzuführen ist. Hören Sie auf Ihren Körper und fühlen Sie sich sicher, dass Sie keine durch THC ausgelösten Panikattacke haben.

 

Ordnungsgemäß funktionierende Rezeptoren sind der Schlüssel

CBD ist eine von über 100 chemischen Verbindungen, die als Cannabinoide bekannt sind. Cannabinoid-G-Protein-gekoppelte Rezeptoren binden an Cannabinoide, um die von CBD, THC und anderen Verbindungen festgestellten Wirkungen zu erzeugen. Bestimmte Rezeptoren sind stark im Zentralnervensystem konzentriert, während andere in fast jedem Organ des Körpers vorkommen. Rezeptoren finden sich sogar in der Haut, im Verdauungssystem und im Fortpflanzungsorgan. Diese Cannabinoid-Rezeptoren sind am aktivsten, wenn sie aktiviert sind, und es kann einige Zeit dauern, bis sich die Bahnen vollständig öffnen. Ein gesunder Lebensstil und die konsequente Anwendung von CBD werden dazu beitragen, Rezeptoren zu aktivieren und ihre ganzheitliche Funktion zu fördern. Zusammen bilden diese Rezeptoren das Endocannabinoid-System, das vier Grundfunktionen erfüllt.

  • Neuroprotektion
  • Stresswiederherstellung
  • Immunbalance
  • Homöostase

 

CBD macht nicht süchtig

Die Weltgesundheitsorganisation hat erklärt, dass CBD keine körperliche Abhängigkeit auslöst und “nicht mit Missbrauchspotenzial verbunden” ist. CBD betrachtet ein Adaptogen. Adaptogene sind natürliche Substanzen, die mit dem Körper einer Person zusammenarbeiten, um sich anzupassen, Hormone zu regulieren und die Homöostase zu erreichen. Die Internationale Gesundheitsdatenbank schätzt dies ebenfalls so ein.

Ihre persönliche CBD-Öl-Erfahrung

Jeder erlebt CBD anders, so wie eine Person mehr oder weniger empfindlich auf Koffein reagiert (ohne den süchtig machenden Teil oder die Unruhe). Es gibt viele Vorteile von CBD, die regelmäßige Verwendung von CBD-Öl bietet jedoch keine Vorteile. Beginnen Sie mit einer Portion, mit der Sie sich wohlfühlen können und sehen Sie selbst. Bitte zögern Sie nicht, sich an die sachkundige Crew von CBD360 zu wenden, wenn Sie weitere Fragen zu reinem CBD-Hanföl haben.